Donnerstag, 4. Juli 2013

Wahlheimat

Nach einer 4-stündigen Autofahrt bin ich gestern endlich in meiner neuen Heimat angekommen: Trat. Trat ist ziemlich klein, aber ich mag es. Ich wohne dort in einem wunderschönen großen Haus und habe mein eigenes Zimmer. Ich bin ziemlich glücklich hier, auch wenn ich oft allein bin.
Heute morgen bin ich von dem Geruch von gebratenem Hähnchen aufgewacht. Ich bin hinunter in die Küche gegangen und sah dort eine kleine niedlich Frau. Es war 'Da' unser Hausmädchen. Sie machte gerade mein Frühstück. Ja, Hähnchen und Reis zum Frühstück. Sehr nahrhaft :D
Gegen Mittag sind meine Gastvater und ich zu meiner Gastmutter ins Büro gefahren und danach zum Mittagessen. Es gab Pizza ! Juhu, endlich mal was ordentliches hier. Ich warte auf den Tag, an dem ich ein ordentliches Schnitzel bekomme. Nein, Spaß. Jedenfalls gehört die - naja Pizzeria ist bisschen weit hergeholt- das Holzhaus in dem Pizza essen kann einem Franzosen. Er ist sehr nett und hat mir versprochen, dass wir uns öfter sehen werden, damit ich mein Französisch nicht verlerne. Netter Kerl.
Danach kam das, worauf ich mich schon in Deutschland sehr gefreut habe: das Kaufen der Schuluniform. Ja, richtig gelesen, Schuluniform. Die Thailänder haben eine Vorliebe für Uniformen. Quasi jeder trägt eine. Sogar im Kindergarten tragen die kleinen zuckersüßen Jungs und Mädchen kleine Uniförmchen.
Meine besteht aus einem dunkelblauen Faltenrock, einer weißen Bluse und ziemlich hässlichen Lackschuhen. Ich kann euch leider noch kein Bild davon zeigen, weil in die Kleidungsstücke noch mein Name eingestickt werden muss.
Jetzt freu ich mich so richtig auf die Schule! Kaum zu glauben, dass ICH das mal von mir gebe...
Und dann war da noch eine Aktion: Also ich bin das ja nun bisschen gewohnt, schräg angeguckt zu werden, weil ich ein Nicht-Asiate bin, aber das war echt krass. Ich war mit meiner Gastmutter im Supermarkt und so schnell konnte ich gar nicht gucken, da standen plötzlich alle männlichen Verkäufer auf einem Haufen. Sie grinsten wie ein Honigkuchenpferd und sahen so aus, also hätten sie noch nie einen Westler gesehen. Das war ein komisches Gefühl, aber irgendwie auch ganz cool. Ich bin halt was besonderes hier :D
Mehr gibt es bis jetzt eigentlich nicht zu erzählen. Aber wenn, dann seid ihr natürlich die ersten, die es erfahren!

Gina ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen